Museumsschiff Cap San Diego

Die Cap San Diego gilt als das größte, fahrtüchtige Museumsfrachtschiff der Welt. Schon längst gehört sie zum Panorama des Hamburger Hafens. Von der Crew wird die Cap San Diego mithilfe von 45 ehrenamtlichen Seemännern im besten Alter in Schuss gehalten.

 Wer etwas wirklich Außergewöhnliches erleben will, der ist hier auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Eine Übernachtung auf der Cap San Diego vergisst man so schnell nicht.  Die Gäste können hier nicht nur die Geschichte der Cap San Diego erleben, sondern auch ein paar Urlaubstage im maritimen Flair genießen. Natürlich werden auch Führungen geboten, welche durch alle Räume des Schiffes führen, gespickt mit geschichtlichen Erzählungen über Hamburg und seine Cap San Diego.

 Die CAP SAN DIEGO ist das letzte noch erhaltene Schiff einer Serie von sechs schnellen Stückgutfrachtern, die 1961/62 für die Reederei Hamburg Süd gebaut wurden und bis Ende 1981 vorzugsweise nach Südamerika gefahren sind.  Seit 1988 ist die CAP SAN DIEGO ein Museumsschiff, seit 2003 zudem maritimes Denkmal, das heute seinen Liegeplatz an der Überseebrücke in Hamburg hat. 2011 wurde dieses schöne Frachtschiff 50 Jahre alt – ein stolzes Alter für ein noch immer fahrtüchtiges Schiff.

 An der Überseebrücke liegend kann das Schiff täglich von 10 – 18 Uhr von Brücke bis Maschinenraum, von Luke bis zu diversen Mannschaftskammern besichtigt werden.