Von der Mammut Höhle zu Dr.Archibald

Quelle: www.Ride-Index.de

19971 bekam die Fa. Fellerhoff aus Bonn eine nagelneue Mehrstockgeisterbahn von der Fa. Mack geliefert. Das Thema war Grusel bzw. Uhrzeit.: Die Mammut Höhle war geboren. U.a. bereiste man viele große Namhafte Kirmesplätze und war gern gesehener Gast auf dem Hamburger Dom oder z.B. Münchner Oktoberfest.

Quelle: www.Ride-Index.de

In  der Winterpause 1994 / 1995 entschied man sich dem Publikum mal was neues zu bieten und baute die Mammut Höhle zum Geister-Tempel um. Auch mit dem Geister-Tempel war man u.a. Stammgast auf dem Hamburger Dom.

Quelle: www.Ride-Index.de

Zwischen dem Frühlingsdom 2013 und dem Sommerdom 2013 wurde der Geister-Tempel erneut außen umgestaltet und zwar zum Geister-Hotel. Aber das Geister-Hotel wurde nur noch auf den Hamburger DOm Veranstaltungen aufgebaut.

Quelle: www.Ride-Index.de

Das Geister-Hotel wurde nach dem Gastspiel auf dem Hamburger Sommerdom 2015 eingelagert und Mitte 2016 an die Fa. Greier aus Schneverdingen verkauft.

Diese baute das Geister-Hotel grundlegend um und so mit war Dr. Archibald geboren. (Siehe auch hier: https://hamburg-dom-blog.com/dr-archibald-kommt-zum-fruehlingsdom/

Dr Archibald (Greier)